weit


weit

* * *

weit [vai̮t] <Adj.>:
1.
a) von großer räumlicher Ausdehnung:
eine weite Ebene; der Himmel über dem Meer war unermesslich weit.
Syn.: ausgedehnt, geräumig, 1 groß.
Zus.: weltweit.
b) räumlich oder zeitlich ausgedehnt, entfernt:
sie hat einen weiten Weg zur Schule; man hat von hier aus einen weiten Blick; bis zur nächsten Stadt ist es sehr weit; der nächste Flughafen liegt weit weg von hier; sie tanzten bis weit in die Nacht.
Zus.: kilometerweit, meilenweit.
2. locker sitzend, nicht fest anliegend /Ggs. eng/: ein weiter Rock; die Schuhe sind ihm zu weit.
3. <verstärkend bei Verben und Adjektiven im Komparativ> weitaus:
sie hat ihn darin weit übertroffen; ihr Haus ist weit größer als das ihres Bruders.
Syn.: bei Weitem, erheblich, viel, wesentlich.

* * *

weit 〈Adj.; -er, am -es|ten〉
I 〈attr. u. präd.〉
1. ausgedehnt, geräumig (Öffnung, Fläche, Raum)
2. lose sitzend, groß (Kleidungsstück)
3. sich über große Entfernung erstreckend, lang (Reise, Weg)
● \weite Ärmel; von hier hat man einen \weiten Blick übers Land; aus \weiter Entfernung; das ist ein \weites Feld 〈fig.〉 darüber kann, müsste man lange sprechen; ein \weites Herz für andere haben 〈fig.〉 großzügig, hilfreich, mildtätig sein; im \weiteren Sinne 〈Abk.: i. w. S.〉 im umfassenderen Sinne; Ggs im engeren Sinne; im \weitesten Sinne des Wortes; in die \weite Welt ziehen 〈poet.〉 ● das Weite suchen 〈fig.〉 ausreißen, davonlaufen, fliehen
II 〈adv.〉
1. fern, entfernt
2. in großem Umkreis
3. in großer Entfernung
4. (über) eine große Strecke
5. sehr, viel
6. 〈vor Komp.〉 viel, um vieles
● den Mund \weit aufmachen; er hat es im Leben, in seinem Beruf \weit gebracht er hat etwas erreicht, ist vorwärtsgekommen; die Krankheit ist schon \weit fortgeschritten; es würde zu \weit führen, wenn ich es genau erklären wollte zu viel Zeit erfordern; ich musste \weit gehen, fahren; das geht zu \weit! 〈fig.〉 das ist zu viel, ist unverschämt; er ist \weit (in der Welt) herumgekommen; damit wirst du nicht \weit kommen 〈fig.〉 damit wirst du nicht viel erreichen; ich bin \weit gelaufen; das Haus liegt \weit von hier; ich muss mir das Kleid etwas \weiter machen; 〈aber〉 →a. weitermachen; die Tür \weit öffnen; sein: ist es noch \weit? muss ich noch lange bis dorthin gehen, fahren?, ist die Entfernung noch groß, ist der Weg noch lang?; das Kleid ist mir zu \weit zu groß; der Weg ist mir zu \weit zu lang; der Weg war doch \weiter, als ich dachte; wir sind schon \weiter (im Lehrplan) als die andere Klasse (erg.: fortgeschritten); wir wollen es nicht zu \weit treiben 〈fig.〉 nicht übertreiben; jmdn. \weit übertreffen; das Herz wurde mir \weit (vor Freude, Glück usw.) ich empfand große Freude, großes Glück ● mit \weit aufgerissenen Augen; dieses Bild gefällt mir \weit besser als das andere; \weit blickend = weitblickend; es war \weit und breit niemand zu sehen so weit das Auge reichte; \weit und breit bekannt sein überall; das Dorf liegt 5 km \weit entfernt von hier; ich bin \weit entfernt (davon), das zu tun 〈fig.〉 ich denke nicht daran; ein paar Häuser \weiter (erg.: entfernt) wohnt unser Großvater; \weit gehend = weitgehend (I); \weit gereist = weitgereist; er ist \weit größer als du; \weit hergeholt = weithergeholt; das Fenster, die Tür stand \weit offen; \weit reichend = weitreichend; \weit schauend = weitschauend; \weit tragend = weittragend; \weit verbreitet = weitverbreitet; \weit verzweigt = weitverzweigt ● mit Höflichkeit kommt man am \weitesten; dies gefällt mir bei \weitem/Weitem besser als jenes viel besser; dies gefällt mir bei \weitem/Weitem nicht so gut wie jenes längst nicht so gut, viel weniger; er ist bei \weitem/Weitem der Beste mit großem Abstand von den andern der Beste; mit deinen Leistungen ist es nicht \weit her deine L. sind nicht besonders gut; \weiter hinten, vorn, rechts, links, oben, unten; bis hierher und nicht \weiter; so \weit kann ich nicht gehen, sehen, werfen; wir wollen es nicht (erst) so \weit kommen lassen, dass ...; so \weit ist es schon (mit dir, mit uns) gekommen; er wohnt so \weit weg, dass wir uns nur selten sehen; ich habe ihn schon von \weitem/Weitem erkannt aus großer Entfernung, von ferne; das ist nicht \weit von hier; der erste Rennfahrer war den andern bald \weit vorauswie \weit ist es von hier bis ...?; wie \weit bist du mit deiner Arbeit?
[<mhd., ahd. wit „weit“ <idg. *ui-tos „auseinandergegangen“ <*ui- „auseinander“ + *ei- „gehen“]

* * *

weit <Adj.> [mhd., ahd. wīt, eigtl. = auseinandergegangen]:
1.
a) eine beträchtliche Weite (3) habend:
eine -e Öffnung;
ein ziemlich -er Schacht;
-e Ärmel, Hosen, Röcke;
ein -es (breites) Tal;
das Mittel macht die Blutgefäße -er;
dort, wo die Höhle am -esten ist;
das Hemd ist zu w., schön w.;
eine Hose, einen Ring -er machen;
den Mund ganz w. aufmachen;
w. geöffnete Fenster;
b) <wird Maßangaben o. Ä. nachgestellt> eine bestimmte Weite (3) habend:
ein drei Zoll -es Rohr;
die Tür stand einen Spalt w. offen.
2.
a) (streckenmäßig) ausgedehnt, lang; über eine große Strecke, Entfernung [gehend], sich über eine große, bis zu einer großen Entfernung erstreckend:
eine -e Reise;
sie ist eine w. gereiste Forscherin;
das war ihr bisher -ester Wurf;
mit -en (großen) Schritten;
in -em (großem) Abstand, Bogen;
der Weg dahin ist w.;
w. hinausschwimmen;
sich nicht zu w. hinüberbeugen;
sie wohnen nicht w. entfernt/(ugs.:) w. weg [von uns];
wie w. ist es bis dorthin?;
wir fuhren immer -er nach Norden;
von w. her kommen;
hast du [es] noch w. (ugs.; noch weit zu gehen, zu fahren)?;
w. hinter der Stadt;
Ü eine genauere Erklärung würde zu w. führen (zu lang, zu detailliert werden);
die Meinungen gingen w. auseinander;
er war seiner Zeit w. voraus;
w. nach Mitternacht;
mit Höflichkeit kommt man am -esten;
sie, das geht zu w. (geht über das Zumutbare, Erträgliche hinaus);
es wurden w., -er gehende Maßnahmen gefordert;
R so w., so gut (bis hierhin [ist alles] in Ordnung);
von Weitem/weitem (aus weiter Entfernung: von Weitem/weitem sieht es aus wie eine Vogelscheuche);
b) <wird Maßangaben o. Ä. nachgestellt> eine bestimmte streckenmäßige Ausdehnung, Länge habend; über eine bestimmte Strecke, Entfernung [gehend], sich über eine bestimmte, bis zu einer bestimmten Entfernung erstreckend:
ein paar Schritte w., -er;
zwei Meter w.;
der Ort liegt nur einen Kilometer w. von hier.
3. (über eine große Fläche, einen großen Bereich hin) ausgedehnt, von großer Erstreckung nach allen Seiten:
-e Wälder;
die -e Landschaft, Ebene;
das -e Meer;
in die -e Welt ziehen;
in -em Umkreis;
ein w., -er blickendes/schauendes ( Weitblick 1 habendes, zeigendes) Unternehmen;
ein w. (in weite Entfernung), -er reichendes/tragendes Geschütz;
w. [in der Welt] herumgekommen sein;
eine w. verbreitete Pflanze;
ein w. verzweigtes Eisenbahnnetz;
ein w. gefächertes (reichhaltiges, vielfältiges) Angebot, Programm;
Ü ein -es Betätigungsfeld;
-e Kreise, Teile der Bevölkerung;
er besitzt -er reichende Vollmachten als sein Vorgänger;
ein w. verbreiteter Irrtum;
w. und breit (in der ganzen Umgebung, ringsum: w. und breit gibt es hier keine Telefonzelle);
das Weite suchen (sich eilig, fluchtartig entfernen).
4. [großen] Spielraum lassend od. ausnutzend:
ein -es Gewissen, Herz haben;
ein -er Begriff;
eine sehr -e Definition;
im weiteren Sinne;
eine Vorschrift w. auslegen.
5. zeitlich entfernt in der Vergangenheit bzw. Zukunft:
etw. liegt w., -er zurück.
6. in der Entwicklung, in seinem Handeln, in seiner Wirkung bis zu einem fortgeschrittenen Maß, Grad, Stadium, Zustand [gelangt]:
wie w. seid ihr [mit eurem Projekt]?;
wir sind in Latein schon -er als die Parallelklasse;
wir wollen es gar nicht erst so weit (dazu) kommen lassen;
so w. ist es schon mit dir gekommen (so schlimm ist es schon mit dir geworden)?
7. weitaus, um ein beträchtliches Maß:
w. größer, besser, mehr;
es sind w. über tausend;
das ist w. unter seinem Niveau, über dem Durchschnitt;
jmdn. w. übertreffen;
w. unterlegen sein;
bei Weitem/weitem (weitaus: das ist bei Weitem/weitem besser; die bei Weitem/weitem billigste Methode);
bei Weitem/weitem nicht (nicht einmal annähernd, längst nicht: das ist bei Weitem/weitem nicht alles).

* * *

1Weit, das; -[e]s, -e (Fachspr.): größte Weite (z. B. eines Schiffs).
————————
2Weit, der; -[e]s (schweiz. Sport Jargon): kurz für ↑Weitsprung.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weit — Weit, er, este, adj. & adv. einen Abstand zweyer Dinge, eine Entfernung zu bezeichnen. 1. Eigentlich. (1) Von dem Abstande, der Entfernung überhaupt, ohne die Größe derselben zu bezeichnen; nur als ein Adverbium. Wie weit ist es von hier bis… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • weit — • weit Vgl. auch weiter I. Groß und Kleinschreibung: – am weitesten – weit und breit – so weit, so gut {{link}}K 72{{/link}}: – das Weite suchen (sich [rasch] fortbegeben) – sich ins Weite verlieren – bei D✓Weitem oder weitem – von D✓Weitem oder… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • weit — Adj. (Grundstufe) von großer Weite, Gegenteil zu eng Beispiele: Die Hose ist mir zu weit. Sie hat die Tür weit geöffnet. Die Öffnung ist 5 cm weit. weit Adv. (Aufbaustufe) dient der Verstärkung bei Adjektiven und Verben, weitaus Synonyme:… …   Extremes Deutsch

  • weit — 1. Wie weit ist es noch bis München? 2. Zum Bahnhof ist es nicht weit. 3. Wie weit sind Sie mit der Arbeit? 4. Die Jacke ist mir zu weit …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • weit — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • breit • offen • umfangreich • fern Bsp.: • Das Fenster war weit geöffnet. • …   Deutsch Wörterbuch

  • weit — weit: Das altgerm. Adjektiv mhd., ahd. wīt, niederl. wijd, engl. wide, schwed. vid beruht auf der alten Zusammensetzung idg. *u̯i itós »auseinandergegangen«. Der erste Bestandteil *u̯i »auseinander« steckt auch in ↑ wider, ↑ wieder und ↑ Witwe,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • weit — Adj std. (8. Jh.), mhd. wīt, ahd. wīt, as. wīd Stammwort. Aus g. * weida Adj. weit , auch in anord. víđr, ae. wīd, afr. wīd, as. wīd. Herkunft unklar; formal entspricht ai. vīta gerade (u.ä.) , aber dessen Bedeutungen fallen auseinander und sind… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • -weit — im Adj, begrenzt produktiv; drückt die räumliche Ausdehnung von etwas aus; bundesweit, europaweit, weltweit …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • weit — weit·spek·an; …   English syllables

  • Weit — Weit, das; [e]s, e (fachsprachlich für größte Weite [eines Schiffes]) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • weit — obs. Sc. f. wet; obs. f. white, wit v.; var. wite n …   Useful english dictionary